Orientalismus


Orientalismus
Ori|entalịsmus
 
der, -, das sich besonders in Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen v. a. des 19. Jahrhunderts manifestierende ausgeprägte Interesse an orientalischen Szenerien. Sie wurden entweder aus der Fantasie gestaltet (z. B. J. A. D. Ingres, A. J. Gros) oder gingen auf Reiseeindrücke zurück (P. G. A. Marilhat, E. Delacroix, J. F. Lewis, H. Vernet, C. Gleyre, D. Roberts, E. S. A. Fromentin, J. L. Gérôme, T. Chassériau, W. H. Hunt, L. Bonnat, A. Renoir, H. Matisse u. a.). Aufenthalte in Nordafrika und dem Nahen Osten beeinflussten die Künstler nicht nur in der Wahl der Motive (Interieurs, Genreszenen, Landschaften, antike Stätten, Porträts); das Erlebnis des südlichen Lichts, das die Farben kräftiger erscheinen lässt und die Kontraste verstärkt, wirkte auch entscheidend auf die Behandlung von Farbe und Licht in ihren Bildern.
 
 
L. Thornton: Les orientalistes: peintres voyageurs 1828-1908 (Paris 1983);
 
The Orientalists: Delacroix to Matisse, hg. v. M. A. Stevens (London 1984);
 J. Sweetman: The oriental obsession. Islamic inspiration in British and American art and architecture 1500-1920 (Cambridge 1988);
 
Europa u. der Orient: 800-1900, hg. v. G. Sievernich u. a. (1989).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orientalismus — Mit dem Begriff Orientalismus bezeichnet Edward Said in seinem 1978 erschienenen Werk den eurozentrischen, westlichen Blick auf die Gesellschaften des Nahen Ostens bzw. die arabische Welt als einen „Stil der Herrschaft, Umstrukturierung und des… …   Deutsch Wikipedia

  • Orientalismus — Ori|en|ta|lis|mus der; <zu ↑...ismus> Bez. für das sich bes. in Gemälden, Aquarellen u. Zeichnungen des 19. Jh.s ausdrückende Interesse an Kultur u. Lebensweise des Orients …   Das große Fremdwörterbuch

  • Orientalismus (Kunst) — Unter Orientalismus in der Kunst versteht man Darstellungen und (häufig imitative) Verwendungen nah und fernöstlicher Motive durch europäische Kunstschaffende. Inhaltsverzeichnis 1 Orientalismus in der Malerei und den angewandten Künsten 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Maurischer Stil — Unter Orientalismus in der Kunst versteht man Darstellungen und (häufig imitative) Verwendungen nah und fernöstlicher Motive durch europäische Kunstschaffende. Inhaltsverzeichnis 1 Orientalismus in der Malerei und den angewandten Künsten 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Said — Poster mit Bild von Edward Said Edward (William) Said, eigentlich Edward Wadie Said (* 1. November 1935 in Jerusalem, damaliges Völkerbundsmandatsgebiet Palästina; † 25. September 2003 in New York City), war ein US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Edward W. Said — Edward (William) Said, eigentlich Edward Wadie Said (* 1. November 1935 in Jerusalem, Palästina; † 25. September 2003 in New York), war ein US amerikanischer Literaturtheoretiker und kritiker palästinensischer Herkunft. Er galt als Sprachrohr der …   Deutsch Wikipedia

  • Polaschegg — Andrea Polaschegg (* 1972 in Wesel) ist eine deutsche Literatur und Kulturwissenschaftlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Veröffentlichungen 3 Einzelnachweise 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Andrea Polaschegg — (* 1972 in Wesel) ist eine deutsche Literatur und Kulturwissenschaftlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Veröffentlichungen 3 Einzelnachweise 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Landelle — Charles Zacharie Landelle (* 2. Juni 1821 in Laval; † 13. Dezember 1908 in Chennevières sur Marne) war ein französischer Maler. 1825 zog die Familie nach Paris, nachdem sein Vater, ein Kaliograph und Musiker, dort eine Stelle als Musiker in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturimperialismus — bezeichnet eine spezielle Herrschaftsbeziehung, welche durch Zerstörung, Unterbindung und Umformung der ursprünglichen Kultur der Beherrschten bei gleichzeitiger Dominanz der Kultur der allgemein imperialistisch Herrschenden praktiziert wird.… …   Deutsch Wikipedia